Dritte Wahl - Plattenkritiken

Dritte Wahl - Kinder, wie die Zeit vergeht! 20 Jahre Dritte Wahl - 2xDVD / Band-Homepage / Dritte Wahl Records

Tracklist:

DVD 1: History:
01.) Dritte Wahl
02.) Bau auf, bau auf!
03.) Intro 1
04.) Wahltag
05.) Ausgehorcht 1
06.) Lebenslänglich
07.) Bitte keine Werbung
08.) Abgefragt 1
09.) Feuerpause
10.) Ausgehorcht 2
11.) Mainzer Strasse
12.) Troops of tomorrow
13.) Halt mich fest
14.) Intro 2
15.) Ausgehorcht 3
16.) SAS Beluga
17.) Störung
18.) Militär
19.) Ausgehorcht 4
20.) Alles Vergeht - Clip
21.) Hash
22.) Ausgehorcht 5
23.) Nichts geschafft
24.) Abgefragt 2
25.) Irgendwann
26.) Du fremde Heimat
27.) Rausch
28.) Ausgehorcht 6
29.) Kein Wort
30.) Abgefragt 3
31.) Bad K.
32.) Highway to Hell
33.) Ausgehorcht 7
34.) Grei ein
35.) Betty Blue
36.) Ausgehorcht 8
37.) Und jetzt?
38.) Konvoi des Todes
39.) Auf der Flucht - Clip
40.) Ausgehorcht 9
41.) Herbst
42.) Roll-on
43.) Hol mich hier raus
44.) Alles vergeht
45.) Auge um Auge
46.) Plakativ
47.) Ausgehorcht 10
48.) Melodien für Melonen
Bonus: Wo ist mein Preis

DVD 2: Das Jubiläumskonzert:
01.) Resolution der Kommunarden
02.) Schreie hinter Glas
03.) Rausch
04.) Kleiner Planet
05.) Bad K.
06.) Hash
07.) So wie ihr seid
08.) Dritte Wahl
09.) Brot & Spiele
10.) Auf der Flucht
11.) Schaum auf der Ostsee
12.) Sklave
13.) Dummheit kann man nicht verbieten
14.) Und jetzt?
15.) Tobias
16.) Störung
17.) Halt mich fest
18.) Auge um Auge
19.) Greif ein
20.) Sonne & Meer
21.) Zeit bleib stehen
22.) NVA
23.) Kein Wort

Kritik:

Tja jetzt gibts es Dritte Wahl tatsächlich schon seit
20 Jahren. Gegründet im Jahr 1988 veröffentlichten die
Rostocker vier Jahre später ihr Debüt-Album "Fasching
in Bonn". Bis zum heutigen Tag gibt es neun komplette
Studioalben, diverse Singles/EPs, Sampler-Beiträge und
auch Live-Videos. Einen schweren Schicksalsschlag gab
es für die Band im Jahr 2005, als der Sänger "Busch'n"
an Magenkrebs verstorben ist. Die Band hat sich
entschlossen weiterzumachen, einen neuen Bassisten
gefunden und spielt bis heute unzählige Konzerte
und veröffentlicht nach wie vor fleissig Platten.
Ehrlich gesagt besitze ich keine einzige Platte von
Dritte Wahl und kenne nur ein paar Songs ("Greif ein",
"NVA" oder "Auge um Auge"). Musikalisch konnte ich mit
der Band nämlich nie etwas anfangen. Ich mag Metal, ich
mag (zumindest teilweise) Deutsch-Punk, aber die beiden
Stile miteinander zu vermischen klingt für meine Ohren
einfach total schrecklich. Auch wenn die Texte der Band
recht durchdacht und gut sein, kann ich mit der Mucke
einfach überhaupt nichts anfangen.
Mal von meinen persönlichen Vorlieben abgesehen feiert
die Band ihren 20. Geburtstag hier jedenfalls in Form
einer Doppel-DVD. Auf der ersten DVD, dem History-Teil,
gibts viele verschiedene Aufnahmen ab 1991 bis ins Jahr
2008. Ergänzt werden diese Live-Aufnahmen durch Interview-
Ausschnitte sowie Video-Clips der beiden Songs "Alles
vergeht" und "Auf der Flucht" und Backstage-Aufnahmen.
Von der Aufnahmequalität reicht das Material von grausam
schlecht bis hin zu richtig gut, aber das ist wohl nicht
weiter verwunderlich, waren Anfang der 90er qualitativ
gute Kameras nicht weit verbreitet.
Auf der zweiten DVD gibts dann noch die Aufnahmen von
dem Wunschkonzert im letzten Jahr (2008) auf dem Force
Attack Festival. Im Vorfeld des Konzertes konnten die
Fans im Internet abstimmen welche Songs gespielt werden
sollen und genau diese Songs wurden an dem Abend dann
auch gespielt. Die Ton- und Sound-Qualität ist bei diesem
Konzert natürlich super und da die Song-Auswahl von den
Fans getroffen wurde, werden die ganzen Hits gespielt.
Die Doppel-DVD kommt in recht schicker Aufmachung inkl.
einem Papp-Einschieber für die DVD-Hülle. Wer auf Dritte
Wahl steht, wird um diese Doppel-DVD wohl nicht rumkommen.




Dritte Wahl - 20 Jahre 20 Songs - CD / Band-Homepage / Dritte Wahl Records

Tracklist:

01.) Resolution der Kommunarden
02.) Schreie hinter Glas
03.) Rausch
04.) Kleiner Planet
05.) Bad K.
06.) Hash
07.) So wie ihr seid
08.) Dritte Wahl
09.) Brot & Spiele
10.) Auf der Flucht
11.) Schaum auf der Ostsee
12.) Sklave
13.) Dummheit kann man nicht verbieten
14.) Und jetzt?
15.) Tobias
16.) Störung
17.) Halt mich fest
18.) Auge um Auge
19.) Greif ein
20.) Sonne & Meer
21.) Zeit bleib stehen
22.) NVA
23.) Kein Wort

Kritik:

20 Jahre haben Dritte Wahl mittlerweile auf dem Buckel und
bisher ist kein Ende in Sicht. Vor einigen Monaten erschien
deshalb auch die Jubiläums-DVD, auf der sich u.a. auch das
passende Jubiläumskonzert vom 26.07.2008 beim Force Attack
Festival befand.
Tja, und jetzt gibts das Teil auch als Live-CD. Die Idee
hinter dem Konzert war, dass die Fans die 20 besten Songs
der Band im Vorfeld auswählen konnten und diese wurden
dann auch gespielt. Jetzt wundert ihr euch sicherlich,
warum auf der CD dann 23 Songs drauf sind. Ganz einfach:
Die Band hat noch drei weitere Songs, die ihnen wichtig
waren, gespielt. Die musikalische Seite des Ganzen habe
ich bei der DVD-Kritik schon besprochen und da es hier
die gleichen Aufnahmen gibt, muss ich das nicht nochmal
tun. Es sei nur soviel gesagt: total langweiliger Deutsch-
Punk mit einem Metal-Einschlag, der das Ganze für mich
unerträglich macht. Zudem finde ich es ziemlich unnötig,
die Songs jetzt auch nochmal auf CD zu veröffentlichen,
ist die DVD doch weiterhin erhältlich. Aber es wird sicherlich
genügend Leute geben, die sich das Teil trotzdem kaufen ...
Die CD kommt übrigens im Digi-Pack mit ein paar Worten zum
Konzert. Auf ein Booklet wurde dabei allerdings verzichtet.



Dritte Wahl - Gib acht! - CD / Band-Homepage / Dritte Wahl Records

Tracklist:

01.) Gib Acht!
02.) Das sieht gut aus
03.) Wo ist mein Preis?
04.) Ich bin dafür
05.) Keine Angst
06.) Alles wird gut
07.) Alles für den Wind
08.) Fliegen
09.) Mama, hol’ den Hammer
10.) Aufhör’n kann ich gut
11.) Ich bin’s
12.) Morgen schon weg
13.) Singles (Junge Frau zum Mitreisen gesucht)
14.) Danke
15.) (Obacht!)
16.) (Pro Rapid)

Kritik:

Zur Band-Geschichte des Rostocker Trios habe ich bei den letzten
Reviews schon genügend geschreiben, das muss ich hier nicht alles
wiederholen. Allerdings will ich an dieser Stelle richtigstellen,
dass die hier vorliegende Scheibe das achte reguläre Studioalbum
der Band ist und nicht das neunte oder zehnte (wie angenommen werden
könnte, wenn man sich die Kritik zur Best-Of Scheibe weitere oben
durchliest.
Für das neue Album haben sich Dritte Wahl fast fünf Jahre Zeit
genommen und das hört man dem Ergebnis auch an. Die Band ist ihrem
Sound zwar treu geblieben und die meisten Songs bieten die gewohnte
Mischung aus 90er Deutsch-Punk mit leichtem Metal-Sound, insgesamt
wurde der Sound aber etwas rockiger und dürfte somit auch ein grösseres
Publikum ansprechen. Dazu wurden noch verschiedene andere musikalischen
Einflüsse mit eingebaut, wie bspw. Ska, Folk oder gar Pop, die das neue
Album recht abwechslungsreich gestalten. Klingt bisher gar nicht so
schlecht die Plattenkritik, allerdings kann ich mit der Musik immer noch
nichts anfangen. Bei Deutsch-Punk mit Metal-Einschlag stellen sich mir
Nackenhaare auf, sowas geht gar nicht. Die Mischung passt für mich einfach
überhaupt nicht zusammen ... 
Wie gewohnt kommt die CD wieder im Digi-Pack inkl. Booklet mit den
kompletten Songtexten.