Donnybrook - Plattenkritiken

Donnybrook - Lions in this game - CD / Band-Homepage / Alveran Records

Tracklist:

01.) Read 'em and weep
02.) Get real
03.) Techno-Logic-Kill
04.) Purify
05.) Get your mind right
06.) Fist over fist
07.) House of Rage
08.) Word is bond
09.) Check your chest
10.) D.F.T.C.
11.) Victim
12.) The iron jaws of angels

Kritik:

Donnybrook kommen aus Los Angeles und gründeten sich Anfang
2003. In dieser noch recht kurzen Zeit ihres Bestehens hat
die Band eine Single auf 1917 Records veröffentlicht und mit
dem ersten Longplayer ist man jetzt auf Alveran Records
gelandet.
Musikalisch gibts hier schnellen und angepissten Old-School
Hardcore im NYHC Stil. Es wechseln sich etwas ruhigere Passage
mit Knüppel-Parts ab und dazu gibts 'nen angepissten Gesang.
Positiv fällt natürlich auch auf, dass sich Donnybrook nicht
von dem Metal-Core Trend infizieren lassen (auch wenns da
durchaus gute und brauchbare Bands gibts) und stattdessen auf
Old-School-HC setzen, wie er in den 80ern / Anfang der 90er
gespielt wurde. Als Vergleich können hier durchaus Bands wie
Madball, Dead Threat oder Terror herhalten.
Zur Aufmachung der Platte kann ich leider nicht viel sagen,
da ich hier nur eine Promo-Kopie im Pappeinleger bekommen habe.
Das von Mike Bukowski gezeichnete Cover sieht jedefalls
schonmal sehr geil aus ...