Defeater - Plattenkritiken

Defeater - Travels - CD / Band-Homepage / Bridge 9 Records

Tracklist:

01.) Blessed Burden
02.) Everything Went Quiet
03.) Nameless Streets
04.) Forgiver Forgetter
05.) The City By Dawn
06.) Prophet In Plain Clothes
07.) Carrying Weight
08.) Moon Shine
09.) The Blues
10.) Debts
11.) Cowardice

Kritik:

Die zweite Wiederveröffentlichung in diesem Monat auf
Bridge Nine Records. Defeater kommen aus Massachusetts
und gründeten sich 2004. Bei der hier vorliegenden CD
handelt es sich um das Debüt-Album der Band, welches
ursprünglich im letzten Jahr auf Topshelf Records
erschienen ist.
Bei "Travels" handel es sich übrigens um ein Konzept-
Album, das das Leben eines 1945 geborenen Mannes bis
zu seinem (unfreiwilligen?) Selbstmord. Dieser Mann
erlebt im Laufe seines Lebens viele Schicksalsschläge,
die in den insgesamt 11 Songs beschrieben werden.
Untermalt werden diese Geschichten durch technisch
vertrackten, modernen Hardcore mit Emocore-Einschlag.
Trotz den vertrackten Songs versprüht die Musik viel
Energie und Aggressivität in düsterer Atmosphäre.
Musikalisch irgendwo zwischen Dead Hearts, Modern Life
Is War, Verse und einem Schuss Fugazi. Sehr geiles
Album mit einer interessanten Idee dahinter.
Wie die Musik ist auch die Aufmachung hier super
gelungen. Im schicken Digi-Pack finden sich diverse
Fotos der des fiktiven Mannes, um dessen Lebensgeschichte
sich das Album dreht. Dazu gibts ein Booklet mit den
Songtexten, wobei die Farbkombination das Lesen dieser
recht schwierig macht.