Civil Defense - Plattenkritiken

Civil Defense - Enough - CD / SFT Records

Tracklist:

01.) Enough
02.) Don't bother
03.) Dysfunction
04.) Do something / Save yourself
05.) Double standard
06.) Self-inflicted

Kritik:

Civil Defence existieren seit 1998 und kommen aus Boston. Dies hier ist ihr erstes
Mini-Album, aber trotzdem sind die Jungs keine Unbekannten mehr. Bisher waren die
Mitglieder nämlich in Bands wie "ITI - Intent to Injure", "Roswell", "Corrin" und
"Beyond the Embrace" aktiv.
Musikalisch spielen Civil Defense wütenden und rauhen Hardcore, der stellenweise
an die Dead Kennedys erinnert. In jedem Song steckt eine Menge Energie und Wut.
Textlich spricht man Probleme innerhalb der Szene an, aber geht manchmal auch in
die persönliche Richtung. Mir persönlich gefallen Civil Defense besser als die meisten
Bands, die sich heute als Hardcore-Bands bezeichnen. So soll Hardcore sein: Wütend,
rauh und schnell. Einziges Problem ist, dass auf der CD nur 6 Songs drauf sind und
die verdammt schnell zu Ende sind. Ich will mehr von der Band!!!
Im Booklet findet man Kontakt-Möglichkeiten zur Band und außerdem alle Lyrics der
Songs, die auf der CD drauf sind.
Insgesamt also eine durchweg gelungene Platte.