Civet - Plattenkritiken

Civet - Massacre - CD / Band-Homepage / Disaster Records

Tracklist:

01.) Closet Death
02.) State Line
03.) Bleed & Burn
04.) Old Glory
05.) Blackday
06.) Everything Everythin
07.) Extra
08.) Hardcore Bitch
09.) Handgun & Cocaine
10.) Murder 944
11.) Trust Me
12.) Yeah (x 3)
13.) Massacre

Kritik:

Bei der Band Civet handelt es sich um eine 4-köpfige Frauen-Punk-Band
aus Südkalifornien. Wie lange die Band schon existiert kann ich leider
nicht genau sagen, soweit ich weiss hat die Band allerdings vor diesem
Album noch eine Single veröffentlicht. Wie auch die Single kommt dieses
Album auf dem Label von Duane Peters, Disaster Records.
Musikalisch gibts hier dreckigen, nach vorne gehenden Punk-Rock, teilweise
mit Street-Punk Elementen, manchmal allerdings auch mit Hardcore Elementen.
Natürlich darf hier der Vergleich mit den Distillers nicht fehlen und
trifft meiner Meinung nach auf jeden Fall auch zu. Allerdings sind Civet
energiegeladener und der Gesang klingt viel dreckiger. Ich kannte die
Band bisher leider noch nicht, was ich hier zu hören bekomme begeistert
mich aber ziemlich.
Auch die Aufmachung ist gelungen. Im Booklet findet man neben einem
Foto der Band auch die kompletten Texte. Insgesamt also sowohl musikalisch
als auch von der Aufmachung her ein sehr gelungenes Album, das ruhig
mal angetestet werden kann.