Christ Of Kather / Markus Maria Hoff - Plattenkritiken

Christ of Kather / Markus Maria Hoff - Das Oldschoolformat der Zukunft - CD / Unundeux

Tracklist:

01.) Intro
02.) Bombt die Dritte Welt weg
03.) Weltgewinner
04.) Heavy Metal E.V.
05.) Musik (soll eigentlich schön sein)
06.) Verschwörungstheorie
07.) Phantasiebegradigung
08.) Klavierunterricht
09.) Gesellschaftsordnung
10.) Überraschungsmoment
11.) Autolobbyisten
12.) Atomkraft loben
13.) Schmutzige Bombe
14.) Schnibbel schnibbel operier
15.) Intelligenzmissbrauch
16.) Arbeitenarbeitenarbeiten
17.) Konsumkritik
18.) Freie Bahn mit Marzipan
19.) Analyse
20.) Hartnazi
21.) Hirnstammnotfallprogramm
22.) Erziehungsfehler
23.) Entspann dich mal!
24.) Limitierter Lamborghini
25.) Rock am Ring Bänzel
26.) Kreativitätskiller
27.) Feierabend
28.) Die Röhre 

Kritik:

Komischer Name! Das ist wahrscheinlich das erste, was die meisten
Leute denken wenn sie diese CD das erste Mal in den Händen halten.
Um etwas Licht ins Dunkel zu bringe: Christ of Kather und Markus
Maria Hoff sind die Namen von zwei der Köpfe hinter Japanische
Kampfhörspiele, die sich vor einiger Zeit aufgelöst haben. Die
beiden wollten aber auch weiterhin zusammen Musik machen und somit
ist die hier vorliegende CD entstanden.
Ich muss gestehen dass ich mich mit den Japanischen Kampfhörspielen
nie so richtig auseinandergesetzt habe und ich glaube den einzigen
Tonträger den ich von ihnen besitze, ist die Split 7" mit dem Solo-
Projekt vom EA80 Sänger - KILLER. Das liegt vielleicht mit daran,
dass ich Grindcore auf dem Plattenteller zu Hause in den meisten
Fällen ziemlich langweilig finde - die Musik funktioniert für mich
live wesentlich besser. Nach mehrmaligem Hören der "Das Oldschoolformat
der Zukunft" CD muss ich aber sagen dass mir die 28 Songs doch recht
gut gefallen. Christ of Kather und Markus Maria Hoff schaffen es
irgendwie, dass sich das ultraschnelle Grindcore-Geballer hier mehr
nach Punk und Hardcore als nach Metal anhört und das ist schonmal ein
guter Anfang. Etwas überraschend und unüblich für das Genre ist auch
die Tatsache, dass man die Texte hier trotz Gekreische und Gegrunze
oftmals ziemlich gut verstehen kann. Und die Texte finde ich dazu auch
noch ziemlich toll, vollgepackt mit bitterbösem Zynismus und einer
ordentlichen Portion Humor. Geile Scheisse! Wenn die Japanischen
Kampfhörspiele musikalisch in eine ähnliche Richtung gegangen sind,
dann muss ich da wohl noch was nachholen ...
Die Erstauflage der CD (500 Stück) kommt wohl in einer schicken
bedruckten Blechbox. Ich habe hier aber leider nur eine Promo-Kopie
ohne die Blechbox vorliegen. Dafür gibts aber ein umfangreiches
Textblatt, das ist doch schonmal was!