Interview mit Armin von Campary Records

Folgendes Interview mit Armin von Campary Records habe ich per Brief mit ihm geführt. Campary Records dürften die meisten von euch wohl von den Oi Polloi-Veröffentlichunge kennen. Meiner Meinung nach ist Campary Records noch eines der wenigen Labels, bei dem wirklich noch alles völlig DIY ist. Aber hier mal das Interview.


OK, für diejenigen, die dich noch nicht kennen, stell dich doch mal kurz vor.
Mein Name ist Armin und ich bin 1964 in Düsseldorf geboren und habe in 23 Jahren in 3 Bands gespielt. Ich habe 2 Kids und will niemals vom Label leben.

Wie und wann bist du zum Punk gekommen??
Zum Punk bin ich 1979 gekommen, denn zu meinem Geburtstag habe ich mir die ersten beiden Clash LPs geholt und wusste seit jenem Tag, dass mir die Musik und die Texte gefallen.
1980 haben wir dann in der Schule eine Band mit dem Namen REJECTS gegründet. Das war 'ne Deutsch-Punk Schüler-Band. Wir haben 3 Konzerte gemacht und uns 1980 auch schon wieder aufgelöst.
1985 habe ich DIE SCHWARZEN SCHAFE gegründet und 1989 MOMIDO7.

Wie und wann hast du dich entschlossen, ein Label zu gründen und was waren die ersten 3 Veröffentlichungen auf Campary Records??
Entschlossen ein Label zu machen habe ich mich 1987, weil wir die erste 7" der SCHAFE selber rausbringen wollten. Die ersten 3 Veröffentlichungen waren:
1.) Die Schwarzen Schafe - 1989 7" CR001
2.) Die Schwarzen Schafe - Reagan on Speed7" CR002
3.) Erotischer Stuhlgang - Synositis7" CR003

Wie hat sich das Label seither entwickelt (Mitarbeiter, Veröffentlichungen,...) und was werden definitiv die nächsten Veröffentlichungen auf Campary Records sein?
Das Label ist klein und überschaubar geblieben und natürlich vollkommen DIY. Ich will nichts mit Großvertrieben wie EFA, SPV etc. zu tun haben. Ich will auch nicht von dem Label leben, denn dann muss man das ganze als Geschäft sehen und das ist nicht meine Vorstellung von Punk. Ich bringe auch nur eine Veröffentlichung raus, wenn ich Lust und Geld dafür habe.
Die Bands mit denen ich was mache, wissen wie ich arbeite und das es bei Campary nur begrenzte Möglichkeiten gibt und trotzdem arbeite ich mit einigen Bands schon seit Jahren zusammen. Ganz wichtig ist ein enges, freundschaftliches Verhältnis zu den Bands.
Ich mache bei Campary alles selber, denn mit mehreren Leuten muss man Kompromisse eingehen und das möchte ich nicht.Es sei denn ich mache mit anderen Labels eine Co-Produktion. Dann teilt man sich Kosten, Werbung und Konzept und spricht Vertriebsmöglichkeiten der Scheibe ab. Aber sonst mache ich das Ding selber.
Die nächsten Veröffentlichungen auf Campary werden sein: HEIMATGLÜCK LP, DISASTERS 7" (beide Campary only) und zusammen mit GAS Records einen LP Sampler, sowie eine neue UGLY AESTETICS 7". Ich hoffe noch eine neue Oi Polloi Veröffentlichung 2002 machen zu können, sowie EPs von den BUS STATION LOONIES und LOS DESTRUCTOS.

Machst du wirklich das komplette Label alleine oder hast du auch ein paar Leute, die dir dabei helfen (Beizettel zu den LPs legen, Pakete fertigmachen, Flyer verteilen,...)?
Ja, ich mache das alles selber. Wenn mal jemand da ist, der ein paar Flyer verteilt oder Beiblätte in die Scheiben packt, ist das so 2 - 3 mal im Jahr.

Würdest du alle bisherigen Veröffentlichungen auf Campary Records nochmal veröffentlichen, wenn du sie bisher noch nicht veröffentlicht hättest, oder würdest du bei manchen sagen, dass war ein Fehler die zu machen?
Klar waren ein paar Veröffentlichungen dabei, die ich heute nicht mehr machen würde. Aber es war eben eine andere Zeit und da wollte ich sie machen. Zum Beispiel würde ich nie mehr eine KLAMYDIA Veröffentlichung machen, denn textlich sind KLAMYDIA ultra stumpf und menschlich Arschlöcher. Das hat sich aber erst später rausgestellt.

Wie würdest du Punk für dich definieren?
Punk ist für mich 'ne Art Befreiung von gesellschaftlichen Fesseln. Eine alternative Lebensform und auch eine Mission. Ich fühle mich oft als Missionar, wenn ich mit Leuten spreche, die sich mit Punk noch die auseinandergesetzt haben.

Wie kam denn die Zusammenarbeit mit Oi Polloi zustande?
Ich war schon immer ein großer Fan von OI POLLOI und wir haben 1991 mit den SCHAFEN auch OI POLLOI Songs gecovert. 1993 sind Deek und ich Freunde geworden und 1994 habe ich die "RESIST THE ATOMIC MENANCE" nochmal aufgelegt.

Hast du eine besondere Vorliebe für schottische Bands (Oi Polloi, Machine Gun Etiquette)?? Was müssen die Bands für Kriterien erfüllen, damit du was mit denen zusammen machst?
Ja, habe ich, obwohl die BUS STATION LOONIES ja Engländer sind und HEIMATGLÜCK aus Hamburg sind.
Kriterien um auf Campary Records eine Platte zu veröffentlichen sind, dass mir die Band musikalisch 100%ig gefällt und auch menschlich zu mir passt. Ich mache nichts mit "guten Bands", bei denen die Chemie menschlich nicht passen würde. Ganz wichtig sind natürlich auch Texte und Aussage der Bands. Mit Aussage meine ich auch Verhalten der Bands. Prollo-Bands lehne ich ab.

Die neue OI POLLOI Platte sollte eigentlich in Zusammenarbeit mit Plastic Bomb Records erscheinen, aber im Moment spricht keiner mehr von einer Zusammenarbeit. Gab es da Probleme?
Ich glaube ich habe da auch nicht mehr so richtig Bock drauf, denn Plastic Bomb hat im Vergleich zu Campary ganz andere Strukturen und nicht den DIY Spirit wie ich selbst. Es geht ja beim Plastic Bomb auch gar nicht so, wie bei mir. Wenn man vom Heft, Vertrieb und Label leben muss, sieht vieles anders aus. Aber genau das ist der Punkt, der mir nicht so gefällt. Ich glaube schon, dass PB eine OI POLLOI Scheibe gut promoten könnten und der Vertrieb sehr gut laufen würde aber ich weiß nicht, ob es richtig wäre eine Band wie OI POLLOI neben Sachen zu veröffentlichen, die doch nicht so mein Ding sind. Und in erster Linie steht da die Freundschaft von Deek und mir und nicht das Geschäftliche.

Warum sind die neueren Scheiben von den SCHAFEN nicht mehr auf Campary Records erschienen?
Das ist ganz einfach und zwar weil ich Band und Label trenne und Campary teils nicht das richtige Label für die SCHAFE waren. Klar, Impact auch nicht, die haben uns verarscht. Ich weiß nur, das ich da nie mehr etwas machen möchte.

Was sind eigentlich deine momentanen Lieblingsbands? Nenn' hier einfach mal deine momentanen Lieblingsplatten.
Oh weh, eine schwere Frage. Ich will sie anderes beantworten. Es gibt sehr viele Sachen, die ich gerne höre. Auch viel Pop-Punk und Garage und es kommt auch immer auf die Stimmung an, die ich gerade habe.
Ich sags mal so: Begeistert bin ich immer gewesen von EA80, OI POLLOI, POST REGIMENT, DEAD KENNEDYS, HEIMATGLÜCK, BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE, BUT ALIVE und noch viel mehr.
Die besten LPs sind für mich auf jeden Fall:
Oi Polloi - In Defence of our Earth
Rasta Knast - Bandera Pirata
Blumen am Arsch der Hölle LP + die Angeschissen Sachen
"Chaos + Dogma" von den Schafen
die erste Post Regiment
die HEIMATGLÜCK Doppel-7"
jede Dead Kennedys Scheibe
und die 1. und 2. Clash LP

Die Bands, die bei dir rauskommen sind ja alle ziemlich politisch. Wie stehst du zur Oi-Szene?
Weiß nicht, ob das so politisch ist. Ich sehe es als richtige Meinung und Einstellung zur Oi-Szene: Naja, gibt ganz nette Bands, aber der Spirit ist Scheiße.

Hat Politik deiner Meinung nach was beim Punk zu suchen, oder sollte Punk lieber unpolitisch bleiben?
Unpolitisch gibt es gar nicht. Sogar FunPunk Bands sollten Stellung in Interviews beziehen und sich für Politik interessieren, denn die Politik der Systeme bestimmt doch unser Leben. Man kann doch nicht bei allen Dingen wegsehen und sagen "ich bezeichne mich als Punk" und mit dem einverstanden sein, was man vorgesetzt bekommt. Die Fun "Punk-Bands", die von sich behaupten unpolitisch zu sein, sollten dann auf Karnevalsveranstaltungen anfragen, ob sie da spielen können.
Man könnte noch Seiten zu diesem Thema schreiben, aber ich glaube das sprengt den Rahmen.

Wie stehst du zu den Anschlägen vom 11. September 2001 und zum anschließenden Verhalten der USA??
Goldene Türme halten nicht ewig. Symbolisch sehr gut, nur praktisch auch nicht der richtige Weg. Mein Mitgefühl liegt bei den Opfern und nicht bei dem Scheiß US-Symbol.

Ich nenn' dir hier mal ein paar Begriffe und du schreibst einfach, was dir dazu einfällt:
- BRD
Besser als in den USA oder sonst wo zu leben.

- Bundeswehr
Sinnlos

- Slime
Super wichtige Band und ein Teil meiner Jugend.

- Plastic Bomb
nette Leute - unterhaltsames Zine

- OX
gutes Info-Zine

- Osama bin Laden
zu radikal - wäre mit Diplomatie weiter gekommen

- Helmut Kohl
korrupt

- Joschka Fischer
Kriegsaußenminister und Verräter alter Ideale

- CDU/CSU
GAS - Union

- Karl Marx
Großartiger Ideologe

- Che Guevara
Symbol im Kampf gegen Imperialismus

- USA
sehr schlechte Politiker - da würden mir noch viele Sachen einfallen

- Ramones
auch ein Teil meiner Jugend

- Anarchie
Was für realitätsfremde Träumer. Klar, die Idee wie sie vor 200 oder 220 Jahren da war, ist OK.

- Kommunismus
Verliert ja immer mehr an dem, was es mal sein sollte. Die Idee ist großartig nur die meisten Länder, die kommunistisch waren oder sind werden leider von diktatorischen Regimen geführt.

- Mumia Abu-Jamal
ist unschuldig

- Böhse Onkelz
langweilige Rockmusik und Opium für anders denkende Jugendliche

- St. Pauli
Fußball + Party

- Die Grünen
sind nicht mehr das was sie mal waren

- PDS
Vielleicht die wirklich sozialste Partei in Deutschland


Welches ist deine Lieblings-Bier-Sorte?
Früher habe ich als Düsseldorfer natürlich sehr gerne Altbier getrunken. Heute würde ich behaupten Becks mag ich am liebsten. Aber ich weiß nicht, ob das jemanden interessiert.

Welche 5 Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?
Meine beiden Töchter, Schallplattenspieler + LPs, viele gute Bücher, ein Radio damit man mit Infos versorgt ist, sowie eine Hausapotheke.

Welche Frage würdest du an meiner Stelle noch stellen?
Nehme Stellung zum Glauben der Völker.

Und wie würde die Antwort lauten?
Wenn alle Völker sich mit Ihrem Glauben nur 50% weniger beschäftigen würden, gäbe es auch bessere Chancen, dass die Völkergemeinschaften besser miteinander leben könnten. Denkt doch nur mal an die Tragödie Nordirland. Soviel Schwachsinn soll man verstehen. Und gleiches gilt in Kaschmir und sonst wo auf der Welt. Glaube ist nicht Hoffnung, sondern eine Wand, hinter der sich Menschen verstecken.

Hier kannst du noch ein paar Worte zum Ende des Interviews von dir geben.
Get besser miteinander um. Schraubt den eigenen Ego ein wenig zurück und vieles sollte dadurch in eurem Leben besser werden. Versucht positive Erkenntnis zu finden und schreit nicht immer direkt los, alls sei Scheiße. Denkt mal darüber nach, was oder wer Scheiße ist und arbeitet daran.

Thanx fürs Interview.