Blind Pigs - Plattenkritiken

Blind Pigs - Süsse Wut - LP / Höhnie Records/Dirty Faces Records

Tracklist:

Side 1:
01.) Lost Cause
02.) Verao de 68
03.) Steroid Addict
04.) Fuck the T.F.P.
05.) Urban Paranoia
06.) In love with a junkie
07.) Sweet Fury
08.) Rotten Generation
09.) No Pistols Reunion


Side2:
01.) Conformismo e Resistencia
02.) Goodbye to Glory
03.) Teenage Suicide
04.) Revolution Rock
05.) Rubber Room
06.) Fuzis e Refroes
07.) Monte Castello
08.) The Punks are alright
09.) Desonrado

Kritik:

Blind Pigs kommen aus Brasilien und diese LP ist so etwas wie eine
Best-Off-Scheibe. Die besten Songs von den beiden Alben "Soa Paulo Chaos"
und "The Punks are Alright" sind auf der LP vertreten.
Was die Blind Pigs hier liefern haut mich echt um. Verdammt geile Scheibe.
Trotz der rotzigen Songs gibt es des öfteren einen Refrain, der im Ohr
bleibt. Teils singen die Brasilianer auf brasilianisch und teilweise aber
auch auf englisch.
Natürlich sind die ganzen Hits wie "Rotten Generation", "The Punks are alright"
und "Sweet Fury" mit drauf. Aber am besten gefällt mir der Song "No Pistols
Reunion". Der bleibt echt gleich im Ohr hängen.