Black Velvet - Plattenkritiken
Black Velvet - When blindness hits the light - CD / Band-Homepage / Down The Drain Records

Tracklist:

01.) Today's tomorrow
02.) The spirit of the improbable
03.) Charming (to seek sense)
04.) When blindness hits the light
05.) First step equality
06.) A human's decline
07.) It's not too late
08.) Anyhwere
09.) Ignorance is bliss
10.) Interlude
11.) In moments of weakness
12.) The world today

Kritik:

Die Band Black Velvet kommt aus Simbach (was wohl
irgendwo in Bayern liegt) und existiert seit 2007,
also noch nicht allzulange. Veröffentlicht hat die
Band bisher nur ein 3-Song-Demo, welches Ende 2007
erschienen ist. Jetzt gibts mit "When blindness hits
the light" also den ersten Longplayer.
Die zwölf Song, die die vier Jungs hier präsentieren
klingen sehr ausgereift und ich bin beim Hören etwas
verwundert, dass die Band erst seit knapp drei Jahren
existiert. Musikalisch bewegt sich die Band gekonnt
zwischen Emocore, Metalcore und modernem Hardcore -
alles recht düster, aber mit schönen Melodien. Dazu
kommt zweistimmiger Gesang - der eine clean und
melodisch, der andere Screamo-Gekreische. Wer auf
Band wie A Wilhelm Scream oder As I Lay Dying steht,
sollte Black Velvet unbedingt mal antesten!
Die CD kommt im schicken Digi-Pack inkl. einem etwas
unübersichtlichen Booklet mit den kompletten Songtexten.