Beat Beat Beat - Plattenkritiken

Beat Beat Beat - Living in the future - CD / Band-Kontakt / Dirtnap Records

Tracklist:

01.) Hate me
02.) Sinking slow
03.) Psycho
04.) Don't tell me now
05.) Sick sad
06.) I'm a disease
07.) Where the birdmen fly
08.) Eyeballs Jones
09.) Nasty nightmare
10.) Leave me out
11.) Why should I
12.) Savage Girl

Kritik:

Auch zur Band Beat Beat Beat kann ich nicht viel erzählen. Keine
Ahnung seit wann es die Band gibt und woher sie genau kommt. Was
die Band bisher schon veröffentlicht hat, weiss ich auch nicht, es
gibt allerdings mindestens eine Single von Beat Beat Beat.
Was ich mit den 12 Songs zu hören bekomme, gefällt mir richtig gut.
Die Band spielt eine gelungene Mischung aus Punk-Rock, Rock'n'Roll,
Hardcore, Garage und Power-Pop. Das Ganze ist sehr schnell und
energiegeladen, besitzt trotzdem verdammt viele schöne Melodien
und ist dazu noch ziemlich trashig. Die meisten der 12 Songs sind
extrem eingängig und somit richtige Hits. Positiv fällt natürlich
auch auf, dass die Songs nicht zu glatt produziert sind, sondern
schön rotzig daherkommen. Aber auch die drei Gitarren werten die
Mucke nochmal auf. Wer Vergleiche braucht, stellt sich einfach eine
Mischung aus Adolescents, Briefs und Stitches vor. Mir persönlich
gefällt der Longplayer jedenfalls richtig gut.
Etwas enttäuscht bin ich dann allerdings von der Aufmachung. Im
2-seitigen Booklet finden sich lediglich ein paar Fotos der Band,
ansonsten keine weiteren Infos. Auch auf die Songtexte hat man
komplett verzichtet.