Balboa - Plattenkritiken

Balboa - Scale in feet - CD / Musenhain Recordings / One Take Promotion

Tracklist:

01.) White light
02.) Tribute to sal
03.) Stylish
04.) Broken Toy
05.) Spencer's dirty helmet
06.) Fakir
07.) Moonboots
08.) The lost conquistador

Kritik:

Balboa gibt es seit dem Jahre 1999 und das hier ist ihr erster Longplayer und wenn
mich nicht alles täuscht sogar ihre erste bisherige Veröffentlichung.
Die vier Jungs kommen aus Luxemburg und machen instrumentalen Pop-Rock. Laut dem
Promo-Wisch ist das hier der ideale Sound für "Träumer, Kiffer und alle, die es
gerne schwebend möchten und instrumentale, basslastige Melodien mögen". Basslastig
ist die Musik tatsächlich, da zwei Leute Bass spielen. Zwischen Träumer und Kiffer
gibt es auch keinen großen Unterschied und von daher trifft das Statement auch auf
die CD zu. Zuckersüße Melodien, gepaart mit schnelleren Gitarren-Parts laden zum
Träumen ein und sind der ideale Soundtrack für ruhige Stunden.
Auch wenn die CD teilweise klasse klingt und ich sie mir sicherlich auch mal wieder
anhören werde ist das jetzt keine CD, die sich längere Zeit in meinem CD-Player
befindet. Eine ganz gute Platte für bestimmte Momente, aber nicht mehr und auch
nicht weniger.