Atemnot - Plattenkritiken

Atemnot - Uhrwerk Zweitausendsechs - CD / Band-Homepage / Nix Gut

Tracklist:

01.) Gewalt und Terror
02.) Platzverweis
03.) Lüsterne Nonne
04.) Uhrwerk Zweitausendsechs
05.) ... im Käfig
06.) Skins und Punks vereint
07.) Wendeopfer
08.) Für immer ...
09.) Das ist Deutschland
10.) Wilhelm B.
11.) Kollaps
12.) Uhrwerk Instrumental
13.) Das letzte Haus links

Kritik:

Atemnot dürften den meisten von euch zumindest vom Namen
her bekann sein. Die Band kommt aus Bayern und gründete sich
bereits im Jahr 1989. Nach diversen Umbesetungen, 3 Singles,
einer Split Single, einer MCD und 4 Longplayern, löste sich
die Band im Jahr 1999 auf. Knapp 5 Jahre später, 2004, gründete
sich die Band neu und veröffentlichte im gleichen Jahr eine
weitere CD. Bei "Uhrwerk Zweitausendsechs" müsste es sich folglich
um den sechsten Longplayer der Band handeln.
Dass die Band bereits in den 80ern existierte, merkt man deutlich
an der Mucke, die stark vom 80er Deutsch-Punk beeinflusst ist und
durch die Stimme des Sängers sehr wütend und aggressiv daherkommt.
Allerdings habe ich auch mit Atemnot das gleiche Problem, das ich
auch mit verdammt vielen anderen Deutsch-Punk-Bands habe ... die
Texte. Die Bandbreite reicht von schrecklich ("Skins und Punks
vereint" - dazu bleibt mir nur zu sagen Fuck the Unity. Kein Bock
auf Unity mit unpolitischen Oi-Deppen.) über peinlich ("Lüsterne
Nonne") bis hin zu fragwürdig ("Wilhelm B." -> dazu: sind deutsche
Soldaten im zweiten Weltkrieg wirklich die Unschuldigen, die von
bösen Menschen zum Krieg gezwungen wurden? Kann man bei deutschen
Soldaten nicht eher von Tätern sprechen, wenn man bedenkt was von
ihnen angerichtet wurde? Macht es Sinn die Schuld wirklich nur auf
ein paar "Irre" zu schieben? Hätten es diese "Irren" dann wirklich
soweit gebracht, wenn sie nicht die Untertützung des deutschen
Volkes gehabt hätten?). Bleibt also unterm Strich mal wieder ein
Deutsch-Punk-Album das musikalisch auf jeden Fall in Ordnung geht,
textlich aber nicht.
Die Aufmachung der CD ist dagegen richtig nett geworden. Die CD kommt
im schicken Digi-Pack inkl. fettem Booklet, in welchem sich neben
einigen Bildern auch die kompletten Texte finden.