Arnold Strong - Plattenkritiken

Arnold Strong - Arnold is numero uno - Tape / Band-Homepage / Fuck You In The Head Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Arnold Stong Anthem
02.) Bono die Brille kaputt machen
03.) What would you do
04.) A.T.A.B.

Seite B:
05.) Aufstand im Ghetto 2007
06.) Harten Männern in die Eier treten
07.) International brigades
08.) Teenage Depression
09.) Guilty

Kritik:

Arnold Strong kommen aus Nürnberg und existieren noch
nicht lange. Hier kommt jetzt ihr Demo-Tape auf dem Tape-
Label Fuck You In The Head Records, welches mir schon
durch das geile Lights Out! Demo-Tape positiv in Erinnerung
geblieben ist.
Mit dem hier vorliegenden Tape von Arnold Strong haben sie
natürlich auch wieder alles richtig gemacht. Hier gibts 9x
schnellen, rotzigen Hardcore-Punk mit starkem 80er Einschlag.
Arnold Strong vermischen hier die Energie und Geschwindigkeit
vom Hardcore mit dem Rotz des Punk-Rocks und das auf hohem
Niveau. Ausser Sniffing Glue fällt mir gerade keine aktuelle
Band ein, bei der das genauso authentisch klingt wie hier.
Textlich gibt sich die Band recht kritisch, meist allerdings
mit einem Augenzwinkern ... bestes Beispiel dafür ist wohl
der Song mit dem tollen Titel "Bono die Brille kaputt machen".
A.T.A.B. bedeutet übrigens: "All teachers are bastards" und
bei "Aufstand im Ghetto 2007" handelt es sich um keinen
Cover-Song von Vorkriegsjugend, wie ich eigentlich dachte
... auch wenn die Thematik, die behandelt wird, die gleiche
ist.
Wie schon beim Lights Out! Tape ist auch bei Arnold Strong
die Aufmachung richtig schick geworden. Das Tape kommt in
farbig gedrucktem, dickem Cover, das aufklappbar ist und neben
zwei Live-Fotos die kompletten Songtexte inkl. Linernotes
enthält. Tape ist übrigens auf 200 Exemplare limitiert,
handnummeriert und kommt mit Button ... ihr solltet euch
also ranhalten!