Alfatec - Plattenkritiken
Alfatec - s/t - CD / Band-Homepage / Subwix Records + weitere Labels

Tracklist:

01.) Holy shit
02.) Il buio acceca
03.) Behind the lines
04.) Wasted night
05.) Questione di coerenza
06.) Falling love
07.) Honey
08.) Sick Job
09.) The boyz are back in town
10.) 17 nightmare
11.) Hard times
12.) Sexy party tonight
13.) Your war

Kritik:

Alfatec? Noch nie was von gehört. Cover sieht auch recht
langweilig aus, also erstmal keine grossen Erwartungen an
die CD. Die Band kommt jedenfalls aus Italien, existiert
seit Anfang 2005 und hat bisher ein Demo, eine Split-EP
und eine 7" veröffentlicht, jetzt kommt der erste Longplayer
auf insgesamt 10 europäischen d.i.y. Labels.
Wow, keine grossen Erwartungen und dann reisst mich doch
gleich der erste Song mit. Alfatec spielen schnellen, sehr
punkigen Hardcore. Ein schepperndes und etwas holpriges
Schlagzeug, schnelle Gitarren und ein etwas untypischer
Gesang. Das Ganze ist natürlich auch nicht sauber produziert,
sondern kommt etwas krachig und schön rotzig rüber. Die Songs
klingen so, als ob sich frustrierte, gelangweilte Jugendliche
(jaja, ihr wisst ja: youth is not an age, its an attitude) ein
paar Instrumente schnappen um ihre Wut herauszuschreien ... und
genau so sollte Hardcore-Punk klingen! Natürlich wird hier das
Rad nicht neu erfunden, aber darum gehts auch gar nicht. Das
hier klingt total rau und dreckig und damit auch richtig
authentisch. Mir gefallen die 13 Songs jedenfalls ziemlich
 gutund ich würde die Band auf jeden fall auch gerne mal live
sehen ...
CD kommt inkl. Booklet mit den Songtexten sowie ein paar Live
Fotos der verschiedenen Bandmitglieder.