Alcatraz - Plattenkritiken

Alcatraz - Smile now cry later - CD / Band-Homepage / Demons Run Amok Entertainment

Tracklist:

01.) Get Fucked
02.) Some Still Believe
03.) Fuck Off And Die
04.) Coward With A "C"
05.) Underrated Overhated
06.) Few Against Many
07.) The Pound
08.) Golden Gate Bridge
09.) Decision Time
10.) Smile Now Cry Later
11.) It All Comes Down To This
12.) The Tie That Binds
13.) Seize The Day
14.) Gutter Rats
Bonus Tracks "Alcatraz" EP
15.) Intro
16.) Shit Happens
17.) Strength And Honour
18.) This Is What You Get
19.) Sucka Free
20.) Own The Show

Kritik:

Alcatraz kommen aus der Bay Area/San Francisco und existieren
erst seit ein paar Jahren. Die Band-Mitglieder haben aber schon
einiges an Erfahrung in anderen Bands wie bspw. Set Your Goals,
First Blood oder Allegiance gesammelt und das hört man hier auch.
Bisher haben Alcatraz jedenfalls eine EP und eine Split-EP mit
Final Prayer veröffentlicht, jetzt kommt mit "Smile now cry later"
das erste Album!
Gleichzeitig mit dem Alcatraz Debüt-Album habe ich vom gleichen
Label auch die neue Do Or Die CD zum Besprechen bekommen (Review
gibts hier an anderer Stell) und musikalisch schlagen beide Bands
in eine ähnliche Richtung ... nämlich schneller, unglaublich
energiegeladener Old-School NY-Hardcore mit einer Metal-Kante.
Im Vergleich zu Do Or Die kommen Alcatraz aber eine Spur punkiger
rüber und die Songs knallen viel mehr. Natürlich gibts auch hier
einige Breakdowns und Mosh-Parts, meistens wird aber einfach nur
das Gaspedal durchgetreten und gebrettert ohne Ende. Sehr geil
natürlich auch die obligatorischen Gang-Shouts in den Refrains.
Naja, textlich ist das Ganze natürlich eher panne und alles andere
als innovativ, aber das erwartet in diesem Genre wohl auch niemand.
Wer auf prolligen Old-School Hardcore mit allem was dazugehört steht
und Bands wie Madball oder Death Threat abfeiert, dürfte hieran
Gefallen finden. Neben den 14 Songs vom Album sind übrigens noch
die sechs Songs von der ersten EP als Bonus mit dabei und somit ist
die CD mit insgesamt 20 Tracks richtig gut gefüllt.
Dazu gibts ein schönes Beastie Boys Rip-Off Cover und ein ausführliches
Booklet mit vielen tollen Bildern und den kompletten Songtexten.