Agent Steel - Plattenkritiken

Agent Steel - Mad Locust Rising - DVD / Band-Homepage / Cherry Red

Tracklist:

01.) Nothin Left
02.) The Unexpected
03.) The Day At Guyana
04.) Never Surrender
05.) Mad Locust Rising
06.) The Ripper
07.) Evil Eye
08.) Bleed For The Godz
09.) Rager

Kritik:

Agent Steel kommen aus Los Angeles und gründeten sich im Jahr
1984. Die Intention dabei war, eine Speed-Metal-Band zu gründen,
deren Songs alle von Science Fiction Themen handeln. Bevor sich
die Band 1988 auflöste, wurden zwei Longplayer und eine Single
veröffentlicht. 1999 fand sich die Band wieder zusammen und bis
heute wurden zwei weitere Longplayer veröffentlicht.
Bevor sich Agent Steel 1988 auflösten, gabs im Jahr 1987 ihre
erste, 180-tägige Europa-Tour. Auf der hier vorliegenden Live-DVD
finden sich die Aufnahmen ihres letzten Konzertes dieser Tour,
welches in London stattfand. Musikalisch gibts hier astreinen
80er Speed-Metal mit viel Power und trotzdem schönen Melodien.
und natürlich auch einigen Gitarrensoli. Die Aufnahme-Qualität
der DVD ist recht gut und auch das geile 80er-Metal-Aussehen der
Bandmitglieder (bester Style!!) muss ich hier positiv hervorheben.
Wer auf Speed-Metal steht sollte die Band auf jeden Fall mal
anchecken (zumindest die älteren Aufnahmen vor ihrem Split, zu
den neuen Aufnahmen kann ich nichts sagen) und wer die Band sowieso
schon mag, kann sich auch diese DVD zulegen und wird dabei nicht
enttäuscht.